Übersicht Ausbildungsablauf

Abschnitte der Therapiebegleithundeausbildung nach erfolgreichem Eignungstest

  1. Absolvierung der 2 Hospitationen (ohne Hund) in verschiedenen sozialen Einrichtungen, Terminvereinbarung anhand einer entsprechenden Namensliste der Kontaktpersonen nötig
  1. Beginn der 8 Trainingseinheiten in den Ausbildungsstätten Wien, Neudörfl oder Telfs Tirol
    (Trainingstermine wurden bei Anmeldung bekannt geben)
    und begleitend
    oder davor
  1. Besuch der theoretischen Ausbildungsmodule I – IV und VI, Reihenfolge egal , auch der zeitliche Abstand zu Training oder Einschulungen ist nicht vorgegeben ( jedoch zügiger Durchlauf der Ausbildung innerhalb eines Jahres), begleitend zu den Trainingseinheiten sind  die Ausbildungsbücher zu lesen (Calming Signals (wahlweise DVD), Stress bei Hunden, Tiere als therapeutische Begleiter, unser Moritz, Guck mal wer da spricht)
  1. Absolvierung der 8 Einschulungen mit Hund , Terminvereinbarung anhand einer entsprechenden Namensliste der Praxisanleiter nötig .
    Das Modul V „Workshop im tiergestütztem Setting“ erfordert mindestens 2 stattgehabte Einschulungen und wird gemeinsam mit dem Hund durchgeführt
  1. Anforderung der Prüfungsfragen nach Besuch des 4. Seminares per Mail unter roth@tiere-helfen-leben.org
  1. Realistische Anmeldung zum Abschlusstest (findet im Ausbildungszentrum im Beisein von Senioren statt). Melden Sie sich bitte nur an wenn sie auch alle Ausbildungsinhalte bis dahin absolvieren können. Die Anmeldung ist nur schriftlich möglich und erst nach persönlicher Bestätigung fixiert.
  1. Antritt zum Abschlusstest mit Hund in Neudörfl bzw. Telfs Tirol zu den vorgegeben Terminen.

Bitte beachten Sie die Zahlungsbedingungen in ihrem unterfertigten Ausbildungsvertrag und kontaktieren Sie uns nötigenfalls bei Fragen per Mail unter office@tiere-helfen-leben.org.