Ziele des Vereins

  1. Ausbildung von Therapiebegleithundeteams nach modernen Erkenntnissen der Ethologie mit gewaltfreien Methoden, unter einem, von den Mitgliedern zu unterzeichnenden, ethischen Codex
  2. Überprüfung und Nachtests von ausgebildeten Therapiebegleithundeteams
  3. Organisation und Veranstaltung von Vorträgen und Seminaren zur Fortbildung von
    Therapiebegleithundeteams und anderen Interessierten
  4. Regelmäßige Zusammenkünfte zwecks Erfahrungssaustausch der Mitglieder, sowie gemeinsame
    Unternehmungen zum Sozialisierungstraining unserer Hunde
  5. Kontaktaufnahme mit Institutionen, die an der tiergestützten Therapie (TGT) interessiert sind.
    (Alten- und Pflegeheime, sonderpädagogische Zentren, Kindergärten, Schulen,
    Krankenanstalten usw.)
  6. Vermittlung von geprüften Therapiebegleithundeteams an Institutionen
  7. Bei Bedarf und Interesse Ausbildung, Prüfung, Vermittlung und Einsatz anderer geeigneter Therapietiere
  8. Datenerhebung von regelmäßig arbeitenden Teams zum Zwecke wissenschaftlicher Arbeiten und
    Evaluierung der Wirksamkeit der TGT
  9. Zusammenarbeit auf nationaler und internationaler Ebene mit Personen und Institutionen, die im Bereich der TGT tätig sind
  10. Förderung des Bekanntheitsgrades von TGT und deren Wirksamkeit in der Gesellschaft
  11. Organisation karitativer Veranstaltungen, deren Reinerlös zur Erhaltung unserer Vereinsziele dient
  12. Vermittlung zur Ausbildung zum Rehabilitationshund
  13. Vermittlung von dem THL Leitbild entsprechenden, geeigneten regionalen Hundetrainern –
    Austrian Dog Trainers
  14. Vorstellung alternativer Tierärzte
  15. Verbreitung von neuestem, kynologischen Fachwissen