Teams in Wien

Zurück zur Übersicht

Marielies Kudlich und Chili

platzhalterfoto

 

Marieliese und Chili leben im 7. Gemeindebezirk

Alexandra Folly  und Sia

platzhalterfoto

 

Alexandra  und Sia leben in Wien
Gabriele Kölbl & Una

 

Gabriele und Una leben im 14. Wiener Gemeindebezirk
Cornelia Schillerwein  & Pixel Pixel war ein voll integrierter „Labor-Hund“ im positivsten Sinne! Sie durfte mit zur Arbeit kommen und hat vielen Kindern und Erwachsenen bei Blutabnahmen und Co. „Beistand“ geleistet und Trost gespendet. Derzeit kann Pixel leider nicht mit zur Arbeit kommen, daher besucht sie mit Cornelia als Ausgleich immer wieder eine Volksschulklasse im 12. Bezirk, dort kann sie ihr Talent als „Trick-Hund“ voll ausleben und die Kinder erfreuen. Pixel ist eine aufgeweckte, lebensfrohe und trotzdem sensible Hündin. Durch ihren Charme und ihr „sprechendes“ Gesicht hat sie schon oft Menschen in ihren Bann gezogen, und so Freude und neue Energie gespendet.
In der Freizeit ist sie ein Hund für alle Fälle, für jeden Blödsinn zu haben, von Kanufahren und Action bis faul auf der Couch liegen ist alles dabei.
Karin Polacsek & Nella Karin und Nella leben im 22. Wiener Gemeindebezirk .
Margareta Vogler & Mika Wuff und Winke! Mein Name ist Mika, ich bin ein Tricolore-Sheltierüde und gemeinsam mit meinem Frauerl Margareta ein sechsbeiniges Team. Wir wohnen mit Stefan, Margareta´s Mann, und Timo, Stefan´s norwegischem Waldkatermischling, in einem Kleingarten in Wien 11. Margareta und ich wandern sehr gerne, Stefan und Timo hingegen machen sich´s lieber im Garten gemütlich.Margareta ist Kindergarten- und Hortpädagogin, Sondererzieherin und  Motopädagogin. Ich bin zwar ein schlauer Hund, trotzdem weiß ich eigentlich nicht genau, was das alles bedeutet? Aber ich freue mich, wenn ich gemeinsam mit Margareta Kinder besuchen darf. Margareta sagt, es sind Kinder mit besonderen Bedürfnissen und für diese Kinder bin ich sehr wichtig. Das macht mich stolz! Margareta sagt, ich bin ein toller Kerl!
Michaela Hofmeister & Linda Linda und Michaela (ein eingespieltes Team)
Linda arbeitet mit mir (1-2 mal pro Woche) in der Neuen Mittelschule in Wien 1150; Sechshauser Str.71 (www.schule6haus.at). Da wir sehr viele Schüler mit Migrationshintergrund haben und diese auch oft aus Ländern kommen in denen Hunde keine Bedeutung für den Menschen besitzen, finde ich Lindas Anwesenheit extrem wichtig. So lernen die Schüler einerseits, dass Hunde keine Bedrohung für sie sind, und andererseits wie man sich ihnen gegenüber zu verhalten hat.
Kaum ist Linda in einer Klasse, verändert sich das Verhalten der Schüler. Ruhe kehrt ein, sie nehmen Rücksicht aufeinander und besonders auf Linda! Das tut allen gut!
Karin Schenz & Luna Luna und ich betreuen derzeit in Purkersdorf auf der Senecura-Wachkomastation Michi, Jonathan und Werner. Mittels basaler Stimulation versuchen wir, ihnen ihr Leben zusätzlich zu anderen Therapien einmal pro Woche etwas angenehmer zu gestalten. Davor waren wir zwei Jahre in Perchtoldsdorf zu Besuch bei schwerstbehinderten Kindern im Schwedenstift.
Bettina Steindl & LeaSONY DSC staatlich geprüftes Therapiehundeteam

Wau ,Wau und Hallo!
Ich heiße Lea und bin eine Labrador Hündin. Lebe mit meinem Rudel Christian, Lukas und Bettina in Wien 23. Meine Hobbys sind spielen, schwimmen, schlafen, kuscheln und mit meinen Leuten Gassi gehen und natürlich fressen. Ich und Bettina arbeiten gerne mit Menschen. Ich versuchen sie zu motivieren mit uns zu spielen. Das macht immer sehr viel Spaß. Spiele auch gerne mit anderen Hundefreunden und liebe Kinder die mich streicheln wollen.

Andrea Borowsky & Merlinborowsky_merlin Andrea und Merlin leben im 2. Wiener Gemeindebezirk
Barbara Kendöl & Penelopekendoel_penelope Barbara und Penelope leben im 22. Wiener Gemeindebezirk
Elisabeth Liszka & CharlieLisi und Charlie - -1 Zu Ostern vor acht Jahren hatte ich das große Glück meinen lieben Charlie kennenzulernen, der damals im Alter von 6Monaten auf der Suche nach einem neuen Zuhause war. Seither gehen wir unseren Weg gemeinsam. Charlie ist ein unglaublich freundlicher, seelenvoller, aufgeweckter und kontaktfreudiger Pudel-Havaneser-Terrier Mischling, der mit seinem originellen und liebevollen Wesen immer wieder die Herzen von Klein und Groß im Sturm erobert.
Ich bin seit 1981 als Sonderschullehrerin tätig und arbeite mit schwerstbehinderten Kindern in der Clara Fey Schule im 19. Bezirk in Wien. Die interessante und abwechslungsreiche Ausbildung zum Therapiebegleithunde -Team bei Thl hat Charlie und mir viel Freude bereitet. Jede Woche ist Charlie aufs Neue begeistert, wenn er mit mir in die Schule gehen darf, um dort mit den Kindern meiner Klasse zu lernen, zu spielen, zu kuscheln oder mit ihnen gemeinsam einen Ausflug zu unternehmen. Am Ende dieses Schultages gehen wir alle – die Kinder, Charlie und ich – meist fröhlich und zufrieden und mit vielen schönen Erlebnissen im Herzen nach Hause. Am nächsten Morgen lautet die erste Frage der Kinder: “Kommt Charlie nächste Woche wieder?“
Wilma Schmied &Lucyschmied_jucy staatlich geprüftes Therapiehundeteam

Wilma und Lucy leben im 10. Wiener Gemeindebezirk

Mag. Birgit Lanner & Cookie & Buffy

Birgit Lanner mit BuffyLanner_Birgit_Cookie

staatlich geprüftes Therapiehundeteam

Birgit und Cookie leben im 14. Wiener Gemeindebezirk

 Gertraud Schild-Burggasser und Santana

Dr. Gebtraud Schild Burgasser mit Santana

 Gertraud und Santana leben in Wien
Ann-Marie Peter und Ronja

platzhalterfoto

 Ann-Marie und Ronja leben im 2. Bezirk
Sophie Weinländer und Maggie

Sophie Weinländer

Halli hallo! Ich darf uns vorstellen: Mein Name ist Sophie und das ist Maggie. Maggie ist eine reinrassige, serbische Straßenmischung (wie ich sie immer liebevoll nenne), die 2012 bei uns eingezogen ist. Als sie gerade mal ein halbes Jahr alt war, ist mir ihr wahnsinnig ruhiges und einfühlsames Wesen hervorgestochen. Natürlich hat es gedauert, bis wir die Therapiehundeausbildung beginnen konnten, aber siehe da, nun sind wir seit Anfang 2016 ein staatlich geprüftes Therapieteam.

Maggie sticht vor allem durch ihren einmaligen Umgang mit Kindern, speziell Kinder, die Angst vor ihr haben, hervor. Bis heute merkt sie intuitiv wie sie sich gegenüber Menschen (mit Hundeangst) zu verhalten hat. Dies merke ich vor allem jede Woche, wenn sie mit mir in meine Volksschulklasse im 2. Bezirk kommt. Durch ihre besondere „Angewohnheit“ selbstständig Augenkontakt herzustellen und lange zu halten, zieht sie schnell jeden in ihren Bann und weckt dadurch sofort Vertrauen. Ganz egal, ob ruhige Leseübungen, oder rasante Hindernisparcours: Maggie ist immer dabei, solange am Ende ein Leckerli für sie herausspringt.

Elisabeth Fieber und Baloo

platzhalterfoto

 Elisabeth und Baloo leben im 2. Bezirk
 Uschi Fischer und Leni

Uschi Fischer

Hallo ich bin Leni und seit August ein ausgebildeter Therapiehund. Seither besucht mein Fauchen mit mir ein Behindertenwohnheim. Dahin gehe ich mit großer Freude, weil ich spüre wie sehr die Bewohner immer schon auf unser Kommen warten. Inzwischen kennen mich dort bereits alle und welche sprechen können rufen mich auch mit meinem Namen. Ich genieße es gebürstet zu werden und leckerlies zu kassieren. Allerdings landen die leckerlies oftmals nicht in meinem Maul sondern,….naja ihr wisst schon … passiert eben. Man ist zwar ein Labi aber so toll sind Hirsebällchen auch nicht, das man neidisch sein muss. Meistens hat Fraudi ja einen Ersatz in der Jackentasche. Nun wir spielen auch verschiedenes und ich bringe gerne Dinge in die Hand. Frauchen und ich haben schon viele Erlebnisse gehabt, die sie dann in unserem Einsatzheft notiert. Zum Beispiel das mit Alfred, Alfred ist blind und sitzt im Rollstuhl und war bis vor kurzem eher weniger an mir interessiert. Da er aber in Zwischenzeit der einzige war der zwar anwesend aber teilnahmslos dabei saß, hatte mein Frauchen halt mal gefragt, womit man Alfred vielleicht mal eine Freude bereiten kann oder was ihm so gefallen würde. Nun die Antwort war singen : Fuchs du hast die Gans gestohlen. Und das war es dann auch. Alfred begann zu lächeln, streckte seine Hand nach mir aus und rief: Fuchs, Fuchs. Ich stellte mich zu Alfred der mich zu streicheln begann. Die Betreuerin meinte er wird mich jetzt auch bürsten wollen. Frauchen half mit und führte dann seine Hand mit der Bürste. Ich bin halt somit für Alfred der Fuchs. Stört mich nicht, auch ein schöner Name, besonders weil ich gespürt hab wie sehr es Frauchens Herz berührt hat. Wir waren beide sehr glücklich und beim heimgehen tollten wir noch ausgelassen herum. Es ist aber nicht unser einziges Erlebnis das uns so viel Freude bereitet hat. Es gibt wunderschöne Momente und wir könnten noch eine Menge erzählen. Nun aber Schluss für heute mein Magen Knurrt und falls es jemanden interessiert melden wir uns wieder. Ich sag jetzt mal Wau Wau und Frauchen lässt Euch Grüßen.
Alles Alles Liebe noch vom Team Uschi und Leni
Katharina Bittner und Crisu

platzhalterfoto

 Katharina und Crisu leben im 3. Bezirk
Isabella Rief und Timo
Isabella Rief
Hallo ihr lieben Zwei- und Vierbeiner da draußen, hier ist Timo, auch Murggi und Sir Timo der Meisterwedler genannt.

Am Bild neben mir seht ihr meinen Therapiebegleitmenschen und Rudelmitglied Isabella – sie unterstützt mich in all meinen (oder zumindest den meisten meiner) Vorhaben, auch wenn ich sie manchmal den Chef raus hängen lasse. Sie kennt sich als Kultur- und Sozialanthropologin und Sozialforscherin ganz gut mit den menschlichen Sachen aus und dank meiner tatkräftigen Unterstützung hat sie nun angefangen, dieses Wissen in ein größeres Ganzes, sprich die Welt von uns Hunden, einzuordnen. Also z.B. wie wir Hunde die Menschen domestiziert haben und so…

Zu unserem Kernrudel zählt auch Isabellas Freund Deniz, mein kampferprobter Sparringpartner der mich immer wieder ganz schön herausfordert. Und Isabellas Bruder und mein Bergkamerad Alexander: wenn die anderen nach nur 9 Stunden schon schlapp machen, besteigen wir noch einen Gipfel. Ganz schön fit, doch nur ein Mensch und somit nicht der Allerschnellste… Da springt dann meine allerbeste Hundefreundin Wirbelwind Sisi ein, mit der ich all die spannenden Hundesachen machen und viel Spaß haben kann, wenn sie mir nicht gerade meinen Knochen klaut.

Zu meinen Hobbys zählen Schnüffeln, Laufen und Wedeln. Wie mein Beiname schon sagt, bin ich ein richtiger Meisterwedler und ich habe es mir schon früh zur Aufgabe gemacht, damit möglichst vielen kleinen und großen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Isabella hatte die großartige Idee, dass ich dies doch professionell machen könnte und mir diese super Ausbildung vorgeschlagen, die ich Anfang 2016 mit ihr abgeschlossen habe. Seither arbeiten wir (sie steht mir als meine persönliche Assistentin zur Seite) immer wieder mit Kindern und Jugendlichen mit Flüchtlings- und Migrationshintergrund. Und freuen uns schon auf zukünftige Aufgaben.

Alexandra Wischall-Wagner & Zoe

platzhalterfoto

 

Alexandra & Zoe sind seit 4 Jahren gemeinsam im Einsatz. Die Labradormix-Hündin unterstützt Alexandra sowohl im psychosozialen Bereich (Justizanstalten, Therapiezentren) also auch in Seniorenheimen. Die beiden sind in einer Pensionistenresidenz in 1190 Wien tätig, wo sie sowohl in der Einzelbetreuung als auch in der Gruppe wirken. Zu Zoes liebsten Beschäftigungen zählen Fressen und Menschen beobachten. Alexandra erfreut sich jeden Tag an der Einzigartigkeit ihrer Hündin und ist glücklich, dass Zoe so viel Freude an ihrer Tätigkeit hat.
Elisabeth Ossinger & Luna

platzhalterfoto

Elisabeth und Luna leben im 9. Gemeindebezirk